Lesung bei der Leipziger Buchmesse am 16. März 2018

Ich freue mich Euch mitzuteilen, dass ich am 16. März 2018 im Rahmen der Leipziger Buchmesse im Ariowitsch-Haus Leipzig aus meinem Buch „Das Lager von Bild zu Bild – Narrative Bildserien von Häftlingen aus NS-Zwangslagern“ vorlesen werde.

Vielleicht hat ja jemand Zeit und Lust, mehr über ein „Randthema“ der Comicgeschichte zu erfahren, nämlich „Comics“ aus dem KZ, die hier erstmals hinsichtlich Gebrauch, Ästhetik und Erzählstruktur untersucht werden. Ich berichte von den schwierigen Entstehungsbedingungen der Arbeiten, thematisiere ihre wichtige Funktion als Zeugnis und als soziales Medium im Lageralltag und stelle einige Künstler und Künstlerinnen vor. Außerdem gehe ich auf die unterschiedlichen künstlerischen Ausdrucksformen ein, wie etwa die Verwendung von Humor und Satire in den Bildern, und zeige auf, welche Zeit- und Erzählstrukturen es in den Häftlingsbildserien gibt.

Die Lesung findet um 21 Uhr im Ariowitsch-Haus, Zentrum Jüdischer Kultur, in der Hinrichsenstraße 14 statt, der Eintritt ist frei. Moderiert wird der Abend von Harald Liehr vom Böhlau Verlag. Hier das Programm des Ariowitsch-Hauses für das Frühjahr 2018.

Wer lieber im Rheinland bleiben möchte, auch kein Problem! Am 19. April 2018 gibt es eine Lesung meines Buches in Frechen bei Köln in der dortigen VHS. Mehr Informationen dazu gibt es hier.

Ich freue mich, Euch bei einer der Lesungen zu sehen!