Vortragsreihe über den Holocaust in Kunst, Kultur und Medien

„Nach Auschwitz ein Gedicht zu schreiben, ist barbarisch.“ Diese Aussage des Philosophen Theodor W. Adornos aus dem Jahr 1951 prägt bis heute den Diskurs über die Darstellbarkeit des Holocaust. Angesichts der monströsen Verbrechen der Nationalsozialisten ist für viele Menschen eine angemessene begriffliche oder bildliche Auseinandersetzung nicht mehr möglich. Gleichzeitig existieren Positionen, nach denen es unbedingt… Continue reading Vortragsreihe über den Holocaust in Kunst, Kultur und Medien

„Holocaust im Comic“ – Ausstellung im Cölner Comic Haus

Am 5. November eröffnet im Cölner Comic Haus eine der interessantesten Ausstellungen dieses Jahr im Bereich der sequentiellen Kunst. Kurator Ralf Palandt, ein ausgewiesener Experte des politischen Comics und Herausgeber wichtiger Publikationen wie etwa des Sammelbandes „Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus in Comics“ (2011) setzt sich anhand von Beispielen differenziert mit Holocaust-Abbildungen in Comics auseinander. Die… Continue reading „Holocaust im Comic“ – Ausstellung im Cölner Comic Haus

Kölner Hinterhöfe – Einblicke und Geschichten

Im Herbst eine Hinterhoftour durch Köln zu machen hat etwas Wunderbares: Man bekommt Einblicke in faszinierende Welten, das Vertraute der Vorderfront verwandelt sich auf der Rückseite oftmals in etwas Überraschendes und Sehgewohnheiten im Alltag werden aufgebrochen. Ein Buch des Kölner Fotografen Henry Maitek aus dem Jahr 1988 hat mich inspiriert einfach mal durch die Hinterhöfe… Continue reading Kölner Hinterhöfe – Einblicke und Geschichten

Der Skizzenblock eines französischen Zwangsarbeiters im EL-DE-Haus

Eine spannende Ausstellung ging vor einiger Zeit im Kölner NS-Dokumentationszentrum zu Ende. Zu sehen waren die Zeichnungen und Karikaturen des französischen Künstlers Philibert Charrin (1920–2007). Das Vichy-Regime hat ihn 1943 zur Zwangsarbeit ins Deutsche Reich verpflichtet. In der Nähe von Graz wurde er als Erdarbeiter eingesetzt oder, wie er es nannte, als „Terrassier“. In seinen… Continue reading Der Skizzenblock eines französischen Zwangsarbeiters im EL-DE-Haus

Provozierend, politisch und poetisch – Streetart in Neu-Ehrenfeld

Mit dem Fahrrad zur Streetart. Eine Bike Tour am 9. Juli 2016 im Rahmen des CityLeaks Festivals wurde für die Teilnehmer zu einen lehrreichen und spannenden Einblick in die Kölner Streetart-Szene. Allgemeines über die streetart könnt ihr in einem früher Beitrag lesen. Häufig fährt man daran vorbei. Oder nimmt sie nur kurz wahr, ohne länger… Continue reading Provozierend, politisch und poetisch – Streetart in Neu-Ehrenfeld

Die Klüngel-Tour mit Transparency International

„Klüngeln ist das Ausräumen von Schwierigkeiten im Vorfeld von Entscheidungen“ – Norbert Burger, langjähriger Kölner Oberbürgermeister Mit diesem Bonmot, das dem ehemaligen Kölner Oberbürgermeister von Köln, Norbert Burger, zugeschrieben wird, startete am 1. Juni eine Klüngel-Führung mit Vertretern von Transparancy International. Alexandra Herzog vom Regionalbüro Rheinland hat Mitglieder von Transparency aus verschiedenen Städten eingeladen, damit… Continue reading Die Klüngel-Tour mit Transparency International

Ausstellungseröffnung „Kindheit und Jugend in der Diktatur“

Schülerinnen und Schüler des Albert-Schweitzer-Gymnasiums in Hürth haben ihre eigene Ausstellung zur „Kindheit und Jugend in der Diktatur“ eröffnet. Vom 18. Mai bis 10. Juni 2016 zeigen sie Plakate, Kunstwerke und Gedichte zu 16 Biografien von Kindern und Jugendlichen, die im „Dritten Reich“ (1933-1945), in der DDR (1949-1990) und in den Militärdiktaturen Argentinien (1976-1983) und… Continue reading Ausstellungseröffnung „Kindheit und Jugend in der Diktatur“

Auf den Spuren der streetart in Köln

Früher oft als sinnlose Schmiererei abgetan, gewinnt kunstvolle Streetart immer mehr Anhänger. Mittlerweile wird sie sogar in Galerien gezeigt und ist Gegenstand von Kunstführungen. Mich begeistert die „Kunst der Straße“, die sogenannte streetart, schon seit langem.  Sie kann einem tagtäglich auf der Straße begegen, ist für jeden frei zugänglich und zudem kostenlos. Wer genau die… Continue reading Auf den Spuren der streetart in Köln