Der Skizzenblock eines französischen Zwangsarbeiters im EL-DE-Haus

Der Skizzenblock eines französischen Zwangsarbeiters im EL-DE-Haus

Eine spannende Ausstellung ging vor einiger Zeit im Kölner NS-Dokumentationszentrum zu Ende. Zu sehen waren die Zeichnungen und Karikaturen des französischen Künstlers Philibert Charrin (1920–2007). Das Vichy-Regime hat ihn 1943 zur Zwangsarbeit ins Deutsche Reich verpflichtet. In der Nähe von Graz wurde er als Erdarbeiter eingesetzt oder, wie er

Weiterlesen

Die Klüngel-Tour mit Transparency International

Die Klüngel-Tour mit Transparency International

„Klüngeln ist das Ausräumen von Schwierigkeiten im Vorfeld von Entscheidungen“ – Norbert Burger, langjähriger Kölner Oberbürgermeister Mit diesem Bonmot, das dem ehemaligen Kölner Oberbürgermeister von Köln, Norbert Burger, zugeschrieben wird, startete am 1. Juni eine Klüngel-Führung mit Vertretern von Transparancy International. Alexandra Herzog vom Regionalbüro Rheinland hat Mitglieder von

Weiterlesen

Auf den Spuren der streetart in Köln

Auf den Spuren der streetart in Köln

Früher oft als sinnlose Schmiererei abgetan, gewinnt kunstvolle Streetart immer mehr Anhänger. Mittlerweile wird sie sogar in Galerien gezeigt und ist Gegenstand von Kunstführungen. Mich begeistert die „Kunst der Straße“, die sogenannte streetart, schon seit langem.  Sie kann einem tagtäglich auf der Straße begegen, ist für jeden frei zugänglich

Weiterlesen

Neue Kölner Klüngeltour am 29. Mai 2016

Neue Kölner Klüngeltour am 29. Mai 2016

Liebe Neu- und Altkölner, wer schon immer wissen wollte, was es mit dem berühmt-berüchtigten Kölner Klüngel auf sich hat, der ist hier genau richtig! Kölner Klüngel, das heißt „dienstliche Probleme privat (zu) klären“ – anderswo würde man es vielleicht Korruption nennen. Die Stadtführung durch den Kölner Dschungel mit einem

Weiterlesen

Kindheit und Jugend in der Diktatur

Kindheit und Jugend in der Diktatur

„Kindheit und Jugend in der Diktatur“ war das Thema, mit dem sich 29 Schülerinnen und Schüler des Albert-Schweitzer-Gymnasiums aus Hürth fünf Tage lang beschäftigt haben. Im Mittelpunkt standen 16 Biografien von ehemaligen Kindern und Jugendlichen aus den 4 Diktaturen NS-Deutschland, DDR, Argentinien und Chile. In den Räumen der Gedenkstätte

Weiterlesen