Workshops

Alfred-Kantor-Workshop

© Christian BeierSeit Anfang 2015 biete ich bundesweit für Schülerinnen und Schüler aller Schularten einen spannenden Workshop mit den Zeichnungen des Holocaust-Überlebenden Alfred Kantor an.

 

Biografie Alfred Kantor
Seite aus: Das Buch des Alfred Kantor, Berlin 1987. Jüdischer Verlag im Suhrkamp Verlag
Eine Seite aus „Das Buch des Alfred Kantor“ von 1987. Mit freundlicher Genehmigung des Jüdischen Verlags im Suhrkamp Verlag

Mit 18 Jahren kam der junge tschechisch-jüdische Künstler Alfred Kantor (1923-2003) ins Ghetto Theresienstadt bei Prag, ein angebliches „Musterghetto“ für privilegierte jüdische Häftlinge, in Wirklichkeit ein Sammel- und auch Sterbelager für zehntausende Menschen vor dem Weitertransport in die Vernichtungsstätten. Nach zwei Jahren wurde Alfred Kantor in das Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz und später in das Zwangsarbeitslager Schwarzheide deportiert. Nach der Befreiung 1945 dokumentierte er die verschiedenen Stationen seines Leidensweges in bunten Aquarellzeichnungen.

Workshop

Diese Zeichnungen sind die Grundlage für den Schulworkshop „Farbe im Grauen – Der gemalte Zeitzeugenbericht von Alfred Kantor“ der sich anhand von 26 ausgewählten Bildern und schriftlichen Zitaten mit dem Leben und Werk Kantors auseinandersetzt. Konzipiert wurde der Workshop von der Gedenkstätte Beit Theresienstadt in Israel.

Das Ziel des Workshops ist es, das Wissen der Schülerinnen und Schüler über den Holocaust anhand eines individuellen Schicksals zu vertiefen. Darüber hinaus setzen sie sich mit dem Thema Alltag in einem NS-Zwangslager (z.B. Hunger, Krankheit, Tod) auseinander und lernen die Sprache der Bilder zu entschlüsseln. Schließlich möchte die Veranstaltung den Jugendlichen einen bewussten und kritischen Umgang mit dem Medium Zeichnung vermitteln.

Der Workshop ist für alle Schularten ab der 9. Klasse für die Fächer Geschichte, Politik, Deutsch, Religion oder Kunst geeignet. Er dauert zwei Schulstunden und kann in den Klassenräumen Ihrer Schule stattfinden.

Anmeldung

Bei Fragen zum Workshop und für Anmeldungen können Sie mich gerne kontaktieren. Hier noch unser Flyer, gerne zum Download und Weiterleiten.

Einige Bilder zum Workshop